Brahms-Gesellschaft Schleswig-Holstein
   
 

 


Herbert Blomstedt mit dem Brahmspreis 2017 ausgezeichnet

Herbert BlomstedtDer schwedische Dirigent Herbert Blomstedt (89) ist mit dem Brahms-Preis 2017 ausgezeichnet worden. Der Künstler bereichert und beeindruckt seit mehr als sechs Jahrzehnten mit herausragenden dirigentischen Leistungen das Konzertpublikum und gilt mittlerweile weltweit als ‚der Grandseigneur des Taktstocks’. Seine Interpretationen werden von der Kritik als über den Moden der Zeit stehend gerühmt.

Die Verleihung fand am 10. Juni 2017 in der St. Bartholomäus-Kirche in Wesselburen (Kreis Dithmarschen) statt.

Julia Spinola, die renommierte Musik-Journalistin und Buchautorin („Die großen Dirigenten unserer Zeit“), hielt die Laudatio, Streicher und Bläser aus den Reihen des
NDR Elbphilharmonie Orchesters gestalteten die musikalische Umrahmung
(siehe auch --> Aktuelles).









Der mit 10.000 Euro dotierte Brahms-Preis wird seit 1988 vergeben. Erster Empfänger der Ehrung war der Dirigent und Pianist Leonard Bernstein mit den Wiener Philharmonikern. Seitdem ging die Auszeichnung unter anderem an den Bariton Dietrich Fischer-Dieskau, die Klarinettistin Sabine Meyer, den Thomanerchor, die Geigerin Anne-Sophie Mutter und im vorigen Jahr an den Dirigenten und Pianisten Christoph Eschenbach.





                                                                                                                                 

       
                 

 
       Startseite
       Brahms-Wochen
       Brahms-Preis      
       Brahms-Haus
       Brahms-Gesellschaft
       Aktuelles
       Veranstaltungen
       Online-Tickets
 

Brahms-Gesellschaft Schleswig-Holstein e.V., Lüttenheid 34, 25746 Heide, Impressum

 

© 2000-2015 Brahms-Gesellschaft Schleswig-Holstein e.V.